Temporary URLs

Verwendung von Temporary URLs aka TempURL

Ăśbersicht

Eine weitere Funktion des Object Storage ist die Erstellung temporärer URLs. Dies ist nützlich, wenn Sie Zugriff auf Objekte gewähren möchten, die in einem privaten Container gespeichert sind. Diese Funktion wird temporary URL oder manchmal auch TempURL genannt.

Um diese Funktion zu verwenden ist ein swift Kommandozeilen Client notwendig. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Dokumentation sind noch nicht alle notwendigen Funktionen im regulären Openstack Client verfügbar.

Verwendung mit nativem Openstack Account

Es kann der normale Openstack Benutzer verwendet werden, um TempURLs zu erstellen, oder auch selbst angelegte application credentials. Die zweite Möglichkeit ist weiter unten auf dieser Seite beschrieben.

Setzen des TempURL SchlĂĽssels

Zunächst muss ein SchlĂĽssel definiert werden, beispielsweise mit einem Tool wie ‘pwgen’:

$ URL_KEY=`pwgen 32 1`

Nun muss der URL_KEY auf Bneutzer level gesetzt werden. Mit unserer swift Implementation ist es nicht möglich, diesen auf Container oder Objekt Lebvel zu setzen:

$ swift post -m Temp-Url-Key:${URL_KEY}

Um nachzuprĂĽfen, ob der SchlĂĽssel korrekt gesetzt wurden, kann man diesen Abrufen:

$ swift stat

[...]
Account: AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf
Meta Temp-Url-Key: Ohphach4Phih3OhpieP7ohBajooth5va
[...]

Erzeugen der temporären URL

Die temporäre URL wird mit dem swift client erzeugt, weiterhin muss eine Zeit in Sekunden angegegen werden, welche dann die Gültigkeit der erzeugten URL definiert:

$ swift tempurl GET 3600 /v1/AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf/tmpurltest/hello.txt $URL_KEY --digest sha1

/v1/AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf/tmpurltest/hello.txt?temp_url_sig=a6379958b77a31a729ec50d52b51b661e4637d4c&temp_url_expires=1715935469

Die Ausgabe stellt den rechten Teil der temporären URL dar, der linke Teil muss dann noch hinzugefügt werden. Dieser stellt die Basis URL des swift Endpunktes der Region dar:

https://prod1.api.pco.get-cloud.io:8080/swift/v1/AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf/tmpurltest/hello.txt?temp_url_sig=a6379958b77a31a729ec50d52b51b661e4637d4c&temp_url_expires=1715935469

Zugriff auf das Objekt

Jetzt kann das Objekt abgerufen werden, beispielsweise mit ‘curl’:

$ curl 'https://prod1.api.pco.get-cloud.io:8080/swift/v1/AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf/tmpurltest/hello.txt?temp_url_sig=a6379958b77a31a729ec50d52b51b661e4637d4c&temp_url_expires=1715935469'

hello world

Benutzung mit Application Credential

Es ist natürlich auch möglich, ein selber erstelltes Application Credential für die Erzeugung der TempURLs zu verweden. In diesem Fall muss das Application Credential zunächst Erzeugt werden, sofern noch keines vorhanden ist:

$ openstack application credential create my-app-credential

+--------------+----------------------------------------------------------------------------------------+
| Field        | Value                                                                                  |
+--------------+----------------------------------------------------------------------------------------+
| description  | None                                                                                   |
| expires_at   | None                                                                                   |
| id           | be171a346dd1461fa322adfa916e3410                                                       |
| name         | my-app-credential                                                                      |
| project_id   | mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf                                                       |
| roles        | member creator reader heat_stack_owner load-balancer_member                            |
| secret       | ezKSI0ArxwlV_tpjTwTnigyemRV6fBcLiySJffnndRbJBy4D65JADHUMh3og9ErhLw2q35xzP4h-nE83SdWijQ |
| system       | None                                                                                   |
| unrestricted | False                                                                                  |
| user_id      | 555b622c891d4af2ba84438afe1e74f7                                                       |
+--------------+----------------------------------------------------------------------------------------+

Setzen des TempURL SchlĂĽssels

Mit dem swift Kommandozeilen Client kann nun der SchlĂĽssel gesetzt werden:

$ swift --os-auth-url https://prod1.api.pco.get-cloud.io:5000/v3 --os-auth-type v3applicationcredential --os-application-credential-id be171a346dd1461fa322adfa916e3410 --os-application-credential-secret ezKSI0ArxwlV_tpjTwTnigyemRV6fBcLiySJffnndRbJBy4D65JADHUMh3og9ErhLw2q35xzP4h-nE83SdWijQ post -m "Temp-Url-Key:${URL_KEY}"

Erzeugen der temporären URL

$ swift --os-auth-url https://prod1.api.pco.get-cloud.io:5000/v3 --os-auth-type v3applicationcredential --os-application-credential-id be171a346dd1461fa322adfa916e3410 --os-application-credential-secret ezKSI0ArxwlV_tpjTwTnigyemRV6fBcLiySJffnndRbJBy4D65JADHUMh3og9ErhLw2q35xzP4h-nE83SdWijQ tempurl GET 600 /v1/AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf/tmpurltest/hello.txt $URL_KEY --digest sha1

/v1/AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf/tmpurltest/hello.txt?temp_url_sig=fbdc538b9f7bad904752399114ff6af70797f2c0&temp_url_expires=1715932839

Zugriff auf das Objekt

Der Zugriff auf das Objekt geschieht dann genau wie bei der ersten Methode, beispielsweise per curl:

$ curl 'https://prod1.api.pco.get-cloud.io:8080/swift/v1/AUTH_mieshie0roo5euGh5Waecier1pheuTaf/tmpurltest/hello.txt?temp_url_sig=fbdc538b9f7bad904752399114ff6af70797f2c0&temp_url_expires=1715932839'

hello world